Einladung zur Jahreshauptversammlung 2015 am Sa, 14.03.15 in Hamburg

Liebes Mitglied,

wir laden Dich herzlich ein zur Mitgliederversammlung 2015 von 23grad – Netzwerk Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften e.V. am

Samstag, den 14. März 2015 ab 11.30 Uhr
im Gasthof Möhrchen, Spritzenplatz 4, 22765 Hamburg.

Im Anschluss an die formale Jahreshauptversammlung wird es einen Kochkurs und einen Vortrag mit Diskussion zum Thema „Fairer Handel“
geben: Ein gemeinsames Abendessen und gemütliches Beisammensein sorgen für Austausch und Vernetzung.
Bitte beachte die Anmeldefrist für den Kochkurs bis zum 15.2.2015!

23grad-Neujahrskaffee im Avenir - Lüneburg

Ein neues Jahr beginnt – Veränderung: Der uns Lüneburgern so vertraute Eine-Welt-Laden in der Katzenstraße 2 von und mit Ulrich Hellfitz ist verschwunden. Seit 1990 war er ein Ort zur Vermarktung von Fairtrade-Produkten und einer der Ausgangspunkte des politischen Engagements für mehr Nachhaltigkeit. Und nun erstrahlt dort ein kleines Café mit neuem Charme. Es heißt „Avenir Laden & Cafe“ (www.a-venir.de)

23grad Kontaktgrillen 2014

In jedem Frühjahr treffen sich Studierende der Umweltwissenschaften und Berufstätige aus dem Nachhaltigkeitsbereich, um sich über den beruflichen Werdegang auszutauschen. Es ist ein sehr geselliges Zusammensein und gerade diese lockere Atmosphäre ist wichtig für einen lebendigen Austausch.

Auftakttreffen 2014

Am 26. April 2014 fand an der Leuphana Universität Lüneburg das diesjährige Auftakttreffen von 23 grad e.V. bei herrlichem Wetter draußen vor Hörsaal 5 statt.
Es gab viel zu besprechen und wir haben viele tolle Ideen diskutiert, die wir in diesem Jahr vorbereiten und hoffentlich auch umsetzen werden. Ein wichtiger Punkt war die verstärkte Kommunikation der Vorstandsarbeit an die Mitglieder – mit der wir hier nun gleich beginnen!

Bericht zum 10. Praxisforum Umweltwissenschaften Berufliche Vielfalt - ein Schatz der Umweltwissenschaften

Die Bandbreite der Berufsfelder in denen Umweltwissenschaftler arbeiten ist enorm. Aber auch das Aufgabenspektrum an einem Arbeitsplatz kann sehr vielseitig sein. Dies konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des zehnten Praxisforums Umweltwissenschaften von Ilka Peterson erfahren. Ilka ist Referentin für Freiwilligendienste beim Jugendpfarramt der Nordkirche Plön und betreut die „Ökologische Freiwilligendienste“ an den verschiedensten Einsatzstellen in Schleswig-Holstein.

Alles nur Show – Der erste Atombunker in Hamburg. Ein Interpretationsversuch im Hier und Jetzt

Unterschiedlicher können die Ansichten nicht sein. Nur alle waren sich im Klaren darüber, dass wenn ein Atomkrieg in Europa geführt wird, es der letzte Krieg ist, der auf europäischem Boden stattfinden wird, da alles Leben für sehr viele Jahre ausgelöscht sein wird.

Meet & Eat - Nachhaltige Lebensläufe á la carte erfolgreich serviert

Der Name ist Programm, auch beim diesjährigen Austausch der Bachelor Studierenden der Umweltwissenschaften an der Lüneburger Uni mit den schon im Beruft tätigen Umweltwissenschaftlern. Man trifft sich zu Gesprächen über Berufseinstieg und Karrierewegen und nebenbei gibt es allerlei Köstlichkeiten. Seit zwei Jahren kooperieren die studentisch Fachgruppenvertretungen der Umweltwissenschaftler mit 23grad, um diese Veranstaltung zweimal im Jahr auf die Beine zustellen, mit Erfolg.