23grad-Praxisforum Umweltwissenschaften am 16.1. 2017

Naturschutz als Beruf für Umweltwissenschaftler beim Naturschutzbund NABU

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen (Anmeldung siehe unten)

Der Naturschutzbund NABU ist einer der größten Naturschutzverbände Deutschlands – und der älteste. Vor über 115 Jahren gründete Lina Hähnle den NABU unter dem Namen "Bund für Vogelschutz". Der NABU möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Ziel ist es, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.

Auch für einen der größten Verbände in Deutschland ist es eine enorme Herausforderung an dem Ziel stetig weiter zu arbeiten. Carolin hat diese Herausforderung zu ihrem beruflichen Inhalt gemacht.

Die Referentin Carolin d. M. ist Diplom Umweltwissenschaftlerin und arbeitet seit 2012 in verschiedenen Funktionen beim NABU Baden-Württemberg. Zuvor war sie für das Umweltministerium Baden-Württemberg und als Referentin des Landesgeschäftsführers beim BUND Baden-Württemberg tätig.

Inhalte des Praxisforums:
- Einblicke in den beruflichen Werdegang und das Tätigkeitsfeld beim NABU
- Tipps für das Studium und den Berufseinstieg im Bereich „Umwelt und Nachhaltigkeit“

Montag, 16. Januar 2017 von 18.15 bis 19.45 Uhr
Campus Scharnhorststraße, C 12.006
Kosten: keine
Anmeldung: www.leuphana.de/services/career-service/veranstaltungsprogramm.html#61

VERANSTALTER
Career Service und 23grad