Wer wir sind

Als gemeinnützige und unabhängige Organisation ist 23grad ein zentraler Ort des Austausches für alle, die sich forschend und gestaltend für eine nachhaltige Entwicklung engagieren. Der Verein ist nicht an finanzielle Zuwendungen gebunden und eine von wirtschaftlichen und parteipolitischen Interessen freie Organisation.

Aktivitäten

Die Aktivitäten unseres Netzwerks.

Workshops

Die Handlungsfelder im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit sind vielfältig, oft komplex und verändern sich schnell. 23grad bietet Workshops sowohl zu aktuellen als auch übergeordneten Themen Natürlich erscheint es unmöglich angesichts der Fülle der Entwicklungen dem ernsthaften Anliegen anheim zu fallen, ein eigenes Bildungsprogramm auf ehrenamtlicher Basis zu verfolgen. Das Referat versucht deswegen Veranstaltungen besonderer Qualität zu organisieren, deren Wirkungen möglichst weit über den Augenblick ihrer Durchführung hinaus reichen und ihre Spuren im Verlauf der Entwicklung finden.

Regionalgruppentreffen

Die Regionalgruppentreffen dienen der Vernetzung und dem persönlichen Austausch von Mitgliedern, die sich in einer Stadt oder/und Region befinden. Die Treffen können sehr vielfältig gestaltet sein, je nach Interesse, wird eine Ausstellung besucht, oder es wird gemeinsam ein Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt getrunken...

Exkursionen

Das geschriebene Wort ermöglicht von Dingen zu wissen. Sie jedoch mit allen Sinnen in ihrer ökologischen, sozialen und ökonomischen Einbettung zu erleben, ist nur vor Ort möglich. Die Exkursionen des Vereins dienen dazu, Entwicklungen und die Menschen die sie initiierten und begleiten ebenso kennen zu lernen, wie die, die diese Veränderungen begrüßen oder kritisieren. Das Ziel ist, Vorhaben nachhaltiger Entwicklung in ihrer Komplexität zu verstehen; sowohl in ihren theoretischen als auch in ihrer praktischen Bandbreite. Welche Akteure kommen mit welcher Geschichte und welchen Erwartungen zusammen? Welche Entscheidungen wurden getroffen? Welche Alternativen sind denk- und umsetzbar? Gibt es nachhaltigere Wege?

Messe & Hochschule

23grad ist von Studierenden der Universität Lüneburg gegründet worden und die Verbindung zur Universität und deren Studierenden ist weiterhin ein wichtiges Anliegen. So gibt es verschiedene Veranstaltungen an der Universität, bei denen Studierende der Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften und Berufstätige aus dem Verein zusammen gebracht werden. In Form von informellen Treffen oder formelleren Vorträgen werden den Studierenden Einblicke in die vielfältige Berufswelt der Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften gegeben. Als wissenschaftliches Netzwerk ist es 23grad ein Anliegen dort zu sein, wo Erkenntnisse formuliert und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zum Sprung in die Welt der Taten antreten. Hochschulen gehören zu den gesellschaftlichen Teilbereichen, in denen Wissen konstruiert und kommuniziert wird. Damit sind sie Orte der Entwicklung. Hier legen zukünftige Forscher und Praktiker ihre Grundlagen. Aus diesem Grund ist 23grad vor Ort. Der Verein möchte Interesse und Begeisterung für den Austausch zwischen Forschung und Praxis zum Vorteil einer nachhaltigen Entwicklung wecken und neue Ideen aufnehmen und verbreiten.

... und vieles mehr

Der Verein hängt von seinen Mitgliedern ab. Allen Mitgliedern steht es offen, selber Veranstaltungen, die den Vereinszweck erfüllen, zu planen und durch zu führen. Bei Fragen hierzu, steht der Vorstand gerne zur Verfügung.

Unser Ziel

Das Hauptziel von 23grad ist die Förderung des Wissensaustausches - von Erkenntnissen und persönlichen Erfahrungen, die zu einer nachhaltigen Entwicklung führen. Praxisprojekte haben hierbei ebenso Ihren Stellenwert, wie Forschungsergebnisse. In Vorträgen und Workshops wird über aktuelle Entwicklungen im Bereich einer nachhaltigen Entwicklung informiert und so interessante Weiterbildungs- und Vernetzungsmöglichkeiten für Mitglieder und Interessierte angeboten. 

Darüber hinaus widmet sich der Verein der Orientierungshilfe von Studierenden beim Berufseinstieg im Bereich der Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften. Dank der in Forschung und Berufswelt vielfach repräsentierten Mitglieder ist es zu einer Stärke des Vereins geworden, Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern eine Mittler- und Lotsenfunktion beim Eintritt in das Berufsleben zu bieten. Hierfür gibt es unterschiedliche Formate wie z.B. das Praxisforum sowie Meet and Eat, bei denen Studierende mit Berufserfahrenden in Austausch gebracht werden.

Referate

Die Referate bieten den Mitgliedern die Möglichkeit in unterschiedlichen Bereichen ganz nach ihren persönlichen Interessen für den Verein tätig zu werden.

Konferenzen & Workshops

Organisation von Konferenzen, Workshops und Vorträgen.

Praxisforum

Vorträge von Vereinsmitgliedern über ihre beruflichen Werdegänge für Studierende der Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften.

Messe & Hochschule

Kontaktveranstaltungen für Studierende der Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften der Universität Lüneburg.

Redaktion

Verfassen von Inhalten und redaktionellen Beiträgen für die Webseite.

Netwerkmanagement

Pflege des Netwerkes über Homepage und Mailverteiler.

Exkursion

Planung und Organisation von Exkursionen.

Geschichte

Ein starkes Netzwerk. Von damals bis heute.

  • 1996

    1996

    Der Anfang

    Eine Gruppe von Studierenden des Studiengangs Angewandte Kulturwissenschaften der Universität Lüneburg fand sich mit dem Ziel zusammen, ein Netzwerk zu gründen, um regelmäßig Informationen auszutauschen und auch über das Studium hinaus miteinander in Kontakt zu bleiben.
 Dieser Augenblick der Gründung des Netzwerks mit dem Namen KUNz (Kuwi-Uwi-Netzwerk) war die Geburtsstunde für eine seit nun über 20 Jahren fortwährende und durch stetig steigende Mitgliederzahlen bestätigte Erfolgsgeschichte.

  • 2008

    2008

    Die Vereinsgründung

    Nach zahlreichen Entwicklungsschritten folgte schließlich 2008 die Gründung des Vereins „23grad - Netzwerk Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften e.V.“ mit heute mehreren hundert Mitgliedern. Vielen Menschen haben mit ihrem Engagement diese Entwicklung gefördert und geprägt. Durch sie wurden wichtige Erfahrungen gemacht, schwierige Momente gemeistert und positive Impulse gesetzt. Ihnen gebührt großer Dank, denn jeder Schritt baut auf vorhergehendem auf.

  • 2011

    2011

    15 jähriges Jubiläum

    Das 15 jährige Jubiläum wurde mit einer großen Konferenz unter dem Motto „Expedition Nachhaltigkeit“ gefeiert. Es gab einen regen Austausch, fruchtbare Diskussionen und interessante Workshops – unter anderem einen per Videokonferenz in die USA.

  • 2016

    2016

    20 jähriges Jubiläum

    Das 20 jährige Jubiläum steht an – geplant sind viele kleine Events, um das Netzwerk lebendig zu gestalten. Außerdem wird es einen umfassenden Relaunch der Webseite geben. Aktuell hat der Verein gut 400 Mitglieder.

  • Werde Teil
    unserer
    Geschichte!

Vorstand & Mitglieder

Malte Winterstein

Vorsitzender

Christine Priessner

Stellvertretende Vorsitzende

Kerstin Bockhorn

Stellvertretende Vorsitzende

Julian Sprick

Finanzbeauftragter (Einnahmen)

Florian Reinert

Webseite & Mailverteiler

Dabei sein - Mitglied werden!

Werde Mitglied bei 23grad, dem größten Netzwerk der Umwelt- und Nachhaltigkeitswissenschaften in Deutschland.

Wenn Du Freude hast, Dich an der Schwelle zum Neuen zu bewegen, wenn Du es magst mit anderen in Austausch zu treten, Dich zu engagieren, Dinge ins Rollen und Köpfe ins Denken zu bringen, ja, wenn Du „brennst“ für das große Ziel nachhaltiger Lebensverhältnisse, dann bist Du hier richtig. Im Zentrum allen Handelns steht bei 23grad das Werden, nicht das Sein. Die Quelle der Motivation liegt in der Zukunft.


Mitglied werden